fbpx

Wir retten vom Aussterben bedrohte Hühner

Wir retten eine vom Aussterben bedrohte Hühnerrasse auf Gran Canaria. Die Schweizer Rasse der Appenzeller Spitzhauben Hühner ist bereits seit dem 15. Jahrhundert dokumentiert. Im Gegensatz zu den hochgezüchteten Legehühnern (250 Eier im Jahr) legen die Hühner, die aussehen wie Elvis´Nachfahren, nur 120-150 Eier pro Jahr.

Hier gibt es die gleiche Patenschaft wie bei allen unseren Hühnern, nur das die Ausbeute an Eiern auf 3 Eier pro Woche limitert ist. Aber das gute Gefühl, eine aus Mittelalterzeiten bekannte Hühnerrasse vor dem Aussterben zu bewahren, ist auf jeden Fall seinen Betrag wert. 10% der Eier unserer Appenzeller Spitzhaubenhühner werden wir der Nachzucht widmen und ausbrüten. Natürlich um im ersten Schritt den eigenen Bestand zu sichern, aber auch um die Verbreitung der Rasse auf den Kanarischen Inseln zu fördern und wichtiges Erbgut zu teilen!

Unsere Bruteier kommen im Juli nach Gran Canaria. Planmässig gibt es die ersten Eier der Appenzeller Spitzhaubenhühner im Oktober. Hier geht es zu unserem Angebot und zu der Hühnerpatenschaft, welche bereits jetzt gestartet werden kann. Die Laufzeit beginnt dann mit der ersten Eierlieferung.

Copyright Bilder: Pro Specie Rara

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: