fbpx

Biosphärenreservat in Arteara – Gran Canaria

BIOSPHÄRENRESERVAT GRAN CANARIA

Der Miniaturkontinent

Das von der UNESCO im Jahr 2005 erklärte Biosphärenreservat Gran Canaria umfasst 43 Prozent der Insel sowie einen breiten Küstenstreifen im Südwesten.

Gran Canaria ist eine der Kanarischen Inseln und liegt zwischen Fuerteventura und Teneriffa. Die Insel vulkanischen Ursprungs besitzt eine runde Form. Die höchste Erhebung ist der zentral gelegene Pico de las Nieves mit 1.949 Metern, der dem Eiland eine konische Geländeform verleiht. Aufgrund der Höhe des Gipfels und des charakteristischen Geländereliefs bietet die Insel 14 unterschiedliche Mikroklimazonen und Habitats. Aus diesem Grund wird Gran Canaria häufig auch „Miniaturkontinent“ genannt. Seine Landschaft umfasst Schluchten und Gipfel, Strände, Wälder und Steilküsten. Fast die Hälfte der 1.560 Quadratkilometer sind Teil des Biosphärenreservats im Südwesten der Insel, das die Orte Aldea de San Nicolás, #Arteara und Tejeda, das gesamte Gemeindegebiet von San Bartolomé de Tirajana, Agaete und Mogán auf über 300 m Höhe, den Küstenstreifen und einen kleinen Teil der Vega de San Mateo im Innern der Insel im Landschaftspark El Nublo umfasst. (Quelle: http://reserva-biosfera.grancanaria.com/)

Am Rande von Arteara nur wenige Autominuten von den Stränden von Maspalomas, in mitten des herrlichen Naturschutzgebiets, liegt unsere Bio Finca. Zu Hause in der Finca mit dem geschichtsträchtigen Namen: Las Tenerías – was übersetz die Gerber heißt.

%d Bloggern gefällt das: